About The Blind Illustrator

Ralf Odermann a.k.a. The Blind Illustrator hat weder Kunst studiert noch sein Grafikdesign-Studium länger als 3 Semester durchgehalten.
In seiner Heimatstadt Bochum und dem Ruhrgebiet ist er seit Mitte der 80er als DJ ein Begriff.

So verwundert es nicht, dass er in seinen Bildern Motive aus der Popkultur verarbeitet. Häufig ikonographisch überhöht, bringt er die prägendsten Gesichter von Rock und ( Post-)Punk, schwarzer und elektronischer Musik zu Paper,  genau genommen zu IPad. Dabei wechselt er quasi fliessend zwischen Portrait und Karikatur, Comicstyle und Illustration. Bei aller Überhöhung ist die Kunst des Blind Illustrator immer geprägt vom Respekt gegenüber dem Portraitierten, nie wirft er sie dem Betrachter böse karikierend zum Fraß vor.

Kunstgeschichte

1981

Die ersten Plattencover. Auftraggeber war das Bochumer Punklabel H#art, Gage 200 D-Mark (cash).

Die Platten sind selbstverständlich heute sowas wie Klassiker, versteht sich.

1989

Ein Logo für das Logo. Plakat & Logo für den legendären Club der 80er.

1987

Plattencover, die zweite. Knollennasige DJ-Männchen für das Disco-label BCM Records. Von irgendwas muss man ja auch leben.

1999

Seine wahrscheinlich bekannteste Arbeit.

Ralf Odermann steuert Namen und Logo zu einer Gastro-Neugründung bei. Three Sixty ist bis heute wohl das erfolgreichste Lokal im Bochumer Kneipenviertel Bermuda3Eck, mit Ablegern in Oberhausen und Bielefeld.